NACHHALTIGKEIT & VERANTWORTUNG

Zwei Worte, die Taten fordern

Bei Wasch- und Reinigungsmitteln zählt letztlich nur eines: ihre Wirkung und Effizienz. Sollen die Produkte dann noch möglichst nachhaltig sein, geht es jedoch auch darum, dass all das nicht zu Lasten der Natur geht. delta pronatura lässt bei den DR. THEO KRAUSS Wasch- und Reinigungsmitteln den Worten Nachhaltigkeit und Verantwortung daher die passenden Taten folgen – und agiert so auf moderne Weise in Memoriam des Namensgebers.

 

Gemäß seiner Devise „Die Kraft der Natur nutzen und zugleich die Umwelt schonen“ sind verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und die allgemeine Umweltverträglichkeit aller Produkte maßgeblich. Daneben spielen Produktleistung und -verwendung, die Sicherheit und Unbedenklichkeit für Verbraucher sowie die Wirtschaftlichkeit bei der Produktentwicklung eine wichtige Rolle. All diese Faktoren bestimmen in der Summe, welche Rezepturen wir für sinnvoll und machbar erachten – und welche eben nicht.

 

Rezepturen & Inhaltsstoffe

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ausschließlich vegane Rezepturen und Materialien kommen bei allen DR. THEO KRAUSS Wasch- und Reinigungsmitteln zum Einsatz. Sofern Polierkörper benötigt werden, setzen die Produkte auf Möglichkeiten der Natur, wie zum Beispiel Tonerde, und kommen so gänzlich ohne Mikroplastik aus. Gleiches gilt zudem für künstliche Farbstoffe – etwaige Färbungen resultieren aus Inhaltsstoffen wie Oliven. Alle Seifenbasen werden nämlich ausschließlich aus pflanzlichen Ölen gewonnen, wie etwa Raps- oder eben Olivenöl.


Palmöl & Allergene

Zugegeben: Palmöl ist ein umstrittenes Thema. Aufgrund der schwierigen Herstellungsbedingungen ist es daher in den meisten Produkten von DR. THEO KRAUSS nicht enthalten. Allerdings gibt es derzeit noch nicht für alle Funktionen innerhalb einiger Rezepturen gleichermaßen wirkungsvolle Alternativen. Wir arbeiten zusammen mit Branchenverbänden jedoch engagiert an der Lösung dieser Herausforderung und setzen dazu auch auf unsere eigene Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Um die Herstellung der betroffenen Produkte bis dahin so nachhaltig wie möglich zu machen, investiert delta pronatura in Zertifikate zur Förderung nachhaltiger Palmöl-Gewinnung.

 

Das Große und Ganze im Blick haben, darum geht es uns bei den Wasch- und Reinigungsmitteln von DR. THEO KRAUSS. Verantwortung übernimmt die Marke daher nicht nur gegenüber der Natur, sondern auch gegenüber Verbrauchern. Sowohl das Vollwasch- als auch das Colorwaschmittel ist vom Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. zertifiziert. Frei von bekannten Kontaktallergenen, stark irritierenden Inhaltsstoffen sowie Duft- und Aromastoffen, ist damit ihre Eignung auch für Personen mit Allergien bestätigt. Dass alle Produkte unter der angegebenen Dosierung sehr ergiebig sind, freut natürlich das Haushaltsbudget, nicht zuletzt aber auch die Umwelt aufgrund der optimierten Müllwirtschaft.

Packaging & Müllwirtschaft

Ergiebige Produkte müssen seltener durch neue ersetzt werden. Ergo: Weniger Müll wird in der Summe produziert. Dieser einfachen Rechnung folgend, hat die optisch-schöne Flaschenfarbe nicht nur einen ästhetischen, sondern auch einen praktischen Nutzen: Die dunkle Färbung schützt den Inhalt vor Sonnenlicht und erhöht damit die Haltbarkeit und Wirksamkeit der Rezepturen.

 

Um die Rückführung in den Wertstoffzyklus noch weiter hinauszuzögern, können die Flaschen und Tiegel gut für die selbst hergestellten Reiniger des DR. THEO KRAUSS Baukasten-Systems oder für kreatives Upcycling benutzt werden. Zum Thema Upcycling unsererseits: Unsere Flaschen und Tiegel bestehen aus 98 Prozent Recyclat und die Kartons und Faltschachteln aus mindestens 85 Prozent recyceltem Karton.


Logistik & Selbstanspruch

Mehr noch: Dank ihrer ansprechenden quadratischen Grundform gestalten sich Verpackung und Transport der Flaschen sehr platzeffizient, wodurch selbst die Logistik der Marke DR. THEO KRAUSS im Zeichen der Nachhaltigkeit steht. Stellschrauben wie diese machen letztlich den Unterschied.

 

Und davon gibt es viele: Ressourcenschonung und die Reduzierung negativer Umweltauswirkungen sind für uns unverzichtbare Grundsätze bei allen Entscheidungen. Die kontinuierliche Minimierung von Umweltbelastungen wird dazu als dauerhafter Prozess verstanden, der den gesamten Lebenszyklus der Produkte begleitet: Ob Rezeptur, Verpackung, Logistik oder Verbraucher, die Themen Nachhaltigkeit und Verantwortung fordern nun einmal Taten in diverse Richtungen. Worte, die wir uns – als Mitglied der A.I.S.E. Charter of Sustainable Cleaning – zu Herzen nehmen.

Oops – haben Sie etwas vergessen?
Sie haben noch Artikel im Warenkorb